Paula Holliday zieht von der Stadt auf´s Land in ein verschlafenes Örtchen, um dort ihre Leidenschaft, das Gärtnern, zum Beruf zu machen. Als sie bei ihrem ersten Auftrag, den „weißen Garten“ neu herzurichten auf eine mumifizierte Leiche stößt und kurz darauf ein Mann aus der Nachbarschaft mit einem Gartenmesser im Rücken aufgefunden wird, ist klar, dass das Örtchen gar nicht so verschlafen ist…

„Der weiße Garten“ ist ein sehr unterhaltsamer und leicht verdaulicher Krimi, der vor allem von seinen wundervoll beschriebenen Charakteren lebt, deren Eigenheiten genauso unterhaltsam sind, wie die Geschichte selbst. Die Handlung hält die Spannung aufrecht und die Dialoge sind witzig.

Fazit: Wer auf leicht verdauliche Krimis ohne viel Blut und Gemetzel steht, ist hier gut bedient. Auch Nicht-Gärtnern wird es hier nicht langweilig! Ich freue mich schon auf die Folgeromane!

Hier geht es zum Buch

Eure Caro