Mit seinen Bilderbüchern von Lieselotte, der Kuh, lässt Alexander Steffensmeier auch die Erwachsenen öfter herzhaft lachen. Sie erzählen im witzigen, manchmal ironischen, Stil die Erlebnisse von Lieselotte und ihren Mitbewohnern auf dem Bauernhof, inklusive Bäuerin und Postbote.

Die Tiere nehmen dabei menschliche Züge an, so können z.B. die Hühner Federball spielen oder angeln und helfen der Bäuerin beim Ausladen der Wocheneinkäufe, jedoch ohne dabei einen Fokus darauf zu setzen. Die Tiere können zwar nicht sprechen, aber die Bilder und Erzählungen veranschaulichen nur zu gut, dass die Tiere voller „menschlicher“ Gefühle stecken – wobei ich meine, dass das vielleicht etwas übertriebener dargestellt wird, aber dennoch so gemeint sein soll. So z.B. hat das Pony Angst vor der Dunkelheit oder Lieselotte ist empört, dass sie nicht zum Sommerfest eingeladen wird. Lieselotte lebt jedoch nicht nur von der witzigen Idee und den tollen Texten, sondern auch von der wunderbaren Illustration!

Schlaefst-du-schon-lieselotte

lieselotte-macht-urlaub2

Die Bücher sind erhältlich in vielen Fachgeschäften oder gängigen Online-Shops. Ein Muss für Gerne-Geschichten-Vorleser!
Eure Caro