Mit Fotografie hält man einen bestimmten Augenblick fest. Am schönsten ist das natürlich, wenn dieser Augenblick ein besonderer war. Wie z.B. bei der eigenen Hochzeit oder wenn man sein Neugeborenes auf dem Arm hält. Mumster traf Fotografin Susanne Wysocki, die die besonderen Momente bei Hochzeiten, Schwangerschaft & Babies fest hält. Über die Schönheit der Bilder könnt ihr Euch weiter unten überzeugen. Erst noch ein paar Fragen an Susanne: 

magicmoment sw mumster 1

Welche Art von Fotografie bietest Du an?
Ich halte ´Magic Moments´ fest, speziell bei Schwangeren, Neugeborenen oder auf Hochzeiten. In diesen Momenten lachen die Menschen und haben Spaß, es ist ein sehr glücklicher Moment, den ich in den Bildern fest halte.

Wie kamst Du zur Fotografie und was fasziniert Dich daran?
Ich hatte schon immer Freude daran, bei besonderen und glücklichen Ereignissen dabei zu sein und diese Erinnerungen fest zu halten. Mein Papa hat mir die Grundbegriffe der Fotografie erklärt, die ich später in meinem Studium (Grafikdesign/Fotografie) vertieft habe.

Wie kamst Du zur Fotografie von Neugeborenen im speziellen?
Bei Neugeborenen gibt es viele ´Magic Moments´, ein spannendes Erlebnis für mich! Generell hab ich in der Vergangenheit sehr viel über Shootings mit Neugeborenen gelesen, Tutorials gesehen und Workshops besucht und dieses Wissen durch langjährige Praxis-Erfahrung dann ausgebaut.

Wie bereitest Du Dich auf ein Shooting mit Säuglingen vor?
Ich sehe mir die Wohnung vorher an und schaue auf den Wetterbericht für den datierten Tag. Außerdem räume ich mein Auto leer, damit mein ganzes Equipment darin Platz hat. (lacht)

Was bringst Du zu dem Shooting mit; auf was müssen die Eltern achten? Inwieweit können die Eltern ihre Wünsche mit einbringen?
Ich bringe Heizlüfter, Decken, Stative für den Hintergrund und Accessoires wie z.B. Mützchen, Windeln, Girlanden und Haarblumen mit. Die Eltern sollten genügend Zeit einplane und für eine ruhige Umgebung sorgen. Ich stimme mich mit ihnen vorher zwecks Bildideen und Inspirationen von Kollegen auf Pinterest mit ihnen ab. Außerdem können sie sich überlegen, welche eigenen Kleidungsstücke oder Stofftiere sie mit einbeziehen wollen.

Hast Du Tricks, wie Du Du die Kleinen beim Shooting beruhigst/ ablenkst?
Das beste sind Geduld und Zeit sowie Wärme und Stille. Das Kind sollte wenn möglich vorher gestillt sein, damit es schläft. Wenn es unruhig werde, lege ich die Hand auf und versuche es, mit meiner Stimme zu beruhigen. Was auch gut hilft, ist die App ´White Noise´, die wunderbare Wellengeräusche macht und sehr entspannend ist.

Wenn Du an Dein erstes Shooting mit Kleinkindern denkst und an Dein letztes – was hat sich verändert?
(lacht) Sehr viel. Beide Shootings waren zufälligerweise mit der gleichen Mama. Ich denke, wir beide waren entspannter, als beim ersten Mal. Und ein paar Dinge gehen einem durch die Erfahrung einfacher von der Hand.

Anne Geddes z.B. ist eine Fotografin, die v.a. wegen ihrer Babybilder bekannt sind, die meist idealistisch oder traumhaft anmutend sind. Wie würdest Du Deinen Stil beschreiben?
Anne Geddes ist sehr „amerikanisch“, kitschig. Ihre Babies sind oft älter und verkleidet. Mein Stil ist geprägt von hoher Natürlichkeit und Helligkeit.

Was koste ein Shooting bei Dir?
Am besten einfach mal anfragen unter mail@susannewysocki.de. Bei einem Fotopaket (z.B. Schwangerschaft und Neugeborenen-Shooting) gibt es das zweite Shooting zum halben Preis.

Mumster meint: Eine talentierte Fotografin, die wunderschöne ´Magic Moments´ mit Stil und Natürlichkeit fest hält!

Weitere Informationen findet ihr hier:
http://www.susannewysocki.de/
https://www.facebook.com/susannewysockifotografie 

magicmoment sw mumster 3

magicmoment sw mumster 6

magicmoment sw mumster 7

magicmoment sw mumster 4

magicmoment sw mumster 5

Eure Caro